Den Kreislauf der Natur erlebt

AWO Kindertagesstätte Pfiffikus produziert eigenen Apfelsaft

Der Herbst ist traditionell Erntezeit und in der Kita Pfiffikus war dies in diesem Jahr ein ganz besonderer Moment: die Äpfel der hauseigenen Apfelbäume waren erntereif. Zum ersten Mal wurde jetzt daraus Apfelsaft gepresst. „Schon bei der Planung des Außengeländes der Kindertagesstätte im Jahr 2009 war die Idee entstanden, Apfelbäume zu pflanzen und später aus den Äpfeln Saft herzustellen“, berichtet Einrichtungsleiterin Gaby Gieseking.

Einige Jahre hat es gedauert, bis die Bäume reiche Ernte trugen und noch etwas länger, bis die Kindertagesstätte auch das Geld für eine passende Obstpresse zusammen hatte. Dank des Preisgelds aus dem Forschergeistwettbewerb „Haus der kleinen Forscher“ 2018 in Höhe von 2000 Euro und der Spende des eigenen Fördervereins „Fördikus e.V.“ in Höhe von 600 Euro war es in diesem Jahr nun endlich möglich, die notwendigen Gerätschaften anzuschaffen.

Am Mittwoch, 23. September, war der spannende Tag gekommen. In einer gemeinsamen Aktion haben engagierte Eltern, Mitarbeitende der Kita sowie die Kinder alle Apfelbäume abgeerntet, die Früchte gewaschen und mit der Presse zu Saft verarbeitet. Die Kinder waren in ihren vier Kita-Gruppen jeweils nacheinander mit Feuereifer beim Äpfel pflücken und einsammeln dabei. Gaby Gieseking: „Ganz besonderen Spaß machte es, wenn jemand den Baum kräftigt schüttelte und es ‚Äpfel regnete‘.“ Die Eltern wuschen die Äpfel und drückten Sie anschließend in kleinen Portionen durch den Häcksler und die Presse. „Oh wie das spritzt“, meinte ein Kind lachend, als es sah, wie die Äpfel in der Presse zerkleinert wurden.

Viele Kinder konnten auch selbst an der Pressvorrichtung pumpen, um aus den Äpfeln die letzten Tropfen herauszubekommen. Am Ende waren es ca. 60 Liter Saft, die aus den eigenen Äpfeln gewonnen werden konnten. Dieser wurde dann von der Küchenchefin Daniela Venditto für die Haltbarmachung erhitzt und in Flaschen abgefüllt. Die übrig gebliebene Apfelmaische wurde dabei nicht einfach weggeworfen, sondern von den Kindern wieder im Garten als Nährstoff für den Boden ausgebracht.

Die Jungen und Mädchen haben am Beispiel der Apfelbäume den naturnahen Kreislauf von Wachstum, Ernte, Verarbeitung und Verwertung ganz nah erfahren. Gaby Gieseking: „Zukünftig hoffen wir die eigenen Äpfel jedes Jahr als Saft zu verarbeiten und dafür eine Pfiffikus-Hausmarke mit persönlichem Label zu entwickeln.“

Copyright AWO Bremerhaven 2022