Eckart Kroon neuer AWO-Geschäftsführer

Mit einem Wechsel in der Geschäftsführung geht die AWO Bremerhaven ins Jahr 2022: Zum 1. Januar hat Eckart Kroon das Ruder übernommen.

„Wir freuen uns sehr, mit Eckart Kroon einen ausgewiesenen Experten für das Pflege-, Sozial- und Gesundheitswesen als neuen Geschäftsführer der AWO Bremerhaven gewonnen zu haben“, sagt AWO Kreisverbandsvorsitzender Dr. Uwe Lissau. Die AWO kennt Kroon bereits bestens aus seiner langjährigen Tätigkeit als Sozialreferent und Prokurist bei der AWO Wohnen & Pflegen Weser-Ems. Außerdem brachte er seine Expertise in vielen Gremien für die AWO im Land Niedersachsen und auf Bundesebene ein. Zuletzt war der 54-Jährige Geschäftsführer bei der Diakonischer Dienst gem GmbH Bad Bentheim.

„Wieder bei der AWO zu sein – das ist wie nach Hause kommen”, sagt Eckart Kroon. „Und ich kenne die Belastungen, Sorgen und Nöte der Mitarbeitenden in den sozialen Berufen sehr genau.“ Schließlich begann seine berufliche Laufbahn als Krankenpfleger. Später beschäftigte er sich intensiv mit Zukunftsmodellen im Gesundheitswesen, mit neuen Versorgungsformen und der strategischen Verbands- und Unternehmensausrichtung.

Die Wohlfahrtsbranche sieht Kroon nach der hoffentlich bald überstandenen Pandemie vor großen strukturellen und wirtschaftlichen Herausforderungen: Neben dem Fachkräftemangel und der weiterhin herausfordernden Refinanzierung der Leistungen gehe es auch um einen teilweisen Umbau oder die Erweiterung der Leistungsstrukturen zum Beispiel durch Digitalisierung, Nachhaltigkeit oder Tarifbindung. Kroon: „Aber auch Themen wie Unternehmenskultur, Identifikation mit der AWO als Arbeitgeber und Verein, sinnstiftende Arbeit, strategische Ausrichtung, Innovationskraft und Weiterentwicklungsfähigkeiten des Unternehmens werden uns zukünftig fordern.“

Eckart Kroon lädt die 1250 Mitarbeitenden in den mehr als 60 Einrichtungen und Diensten der AWO Bremerhaven ein, sich an den Prozessen oder Diskussionen zu beteiligen: „Ich werde nicht am ersten Tag alles ändern, weil ich mir einbilde, alles besser zu wissen – die AWO Bremerhaven ist ja gut aufgestellt.“ Daher werde er sich erst einmal einen Eindruck über die Gesamtlage verschaffen und sich ein Bild von den Wünschen und Vorstellungen, Problemen oder auch Erwartungen der unterschiedlichen Leistungsangebote, Einrichtungen oder Teams machen: „Daraus werden wir gemeinsam Konsequenzen ableiten, um uns zielgerichtet weiterzuentwickeln oder die Probleme zu lösen.“ Vorstandsvorsitzender Dr. Uwe Lissau: „Wir heißen Eckart Kroon sehr herzlich bei der AWO willkommen und freuen uns auf eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.“

Kroons Vorgänger Siegmar Weegen stellt sich nach drei Jahren bei der AWO Bremerhaven aus persönlichen Gründen neuen beruflichen Herausforderungen. „Er hat die AWO Bremerhaven sicher durch eine pandemiebedingt überaus herausfordernde Zeit gesteuert und mit seinem wirtschaftlichen Sachverstand die finanzielle Konsolidierung der gesamten Unternehmensgruppe vorangetrieben“, sagt Dr. Uwe Lissau. Auch in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz bei der AWO Bremerhaven habe er zukunftsweisende Akzente gesetzt. „Dafür bedanken wir uns herzlich und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, so Lissau im Namen von Vorstand und Aufsichtsrat.  

Bereits vor einigen Wochen sind zusätzlich zu Antje Alberts (Leitung Finanzen) mit Heike Bülken (Fachbereichsleitung Stationäre Altenhilfe) und Silke Rupietta (Geschäftsführerin Auxilium Dienstleistungen) zwei weitere Prokuristinnen berufen worden.    

Copyright AWO Bremerhaven 2022