In nur 12 Monaten zur/m Altenpflegehelfer*in

Als Altenpflegehelfer*in unterst├╝tzen Sie Altenpflegefachkr├Ąfte bei allen T├Ątigkeiten rund um Pflege, Betreuung, Beratung und Begleitung ├Ąlterer Menschen. Die einj├Ąhrige Ausbildung vermittelt die dazu n├Âtigen Kenntnisse, F├Ąhigkeiten und Fertigkeiten. Die Ausbildung schlie├čt mit staatlicher Anerkennung als Altenpflegehelfer*in ab.

Sie lernen:
  • bei der personen- und situationsbezogenen Pflege gesunder und kranker ├Ąlterer Menschen mitzuwirken (Grund- und Behandlungspflege)
  • unter Anleitung und Aufsicht Behandlungsaufgaben selbst├Ąndig durchzuf├╝hren
  • das eigene berufliche Handeln zu reflektieren, Verantwortung f├╝r ├╝bertragene Aufgaben zu ├╝bernehmen und die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten
  • mit interkultureller Kompetenz die Lebenswelt der zu Pflegenden zu erfassen und sie bei der Tagesgestaltung zu unterst├╝tzen
  • mit anderen in der Altenpflege t├Ątigen Personen zusammenzuarbeiten
  • Verwaltungsarbeiten zu erledigen, die in unmittelbarem Zusammenhang mit den Aufgaben in der Pflege stehen
     
Sie helfen alten Menschen
  • bei der Tagesgestaltung unter Ber├╝cksichtigung der individuellen Situation und vorhandener Ressourcen
  • mit dementieller Erkrankung
  • mit Migrationshintergrund kultur- und religionsgerecht
  • und begleiten sie in ihrer letzten Lebensphase
  • bei der Umsetzung von diagnostisch-therapeutischen Ma├čnahmen
     

Sie unterst├╝tzen alte Menschen bei

  • der Gestaltung ihres Wohnumfeldes
  • der Tagesgestaltung und Aktivit├Ąten vom Spaziergang ├╝ber den Einkauf bis zum Arztbesuch
  • bei der Pflege ihrer Kontakte
  • in Krisen und schwierigen sozialen Situationen

 

Ausbildungsverlauf

Ausbildungsdauer: Ein Jahr in Vollzeit (Mindestens 1.700 Stunden)

Theorie: 850 Stunden Blockunterricht an der Ursula-Kaltenstein-Akademie

Praxis: Mindestens 850 Stunden in kooperierenden Altenpflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegediensten

Abschluss: Staatliches Examen zumÔÇë/ÔÇëzur Altenpflegehelfer*in. Altenpflegehelfer*innen k├Ânnen in der ambulanten, teilstation├Ąren und vollstation├Ąren Altenhilfe arbeiten.

 

Ihre Entwicklungschance

Die bestandene Pr├╝fung erm├Âglicht den Einstieg in die dreij├Ąhrige Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann. Die Ausbildung beinhalt den Status Betreuungskraft nach ┬ž 43b und ┬ž 45 SGB XI. Betreuungskr├Ąfte haben die Aufgabe, Bewohner*innen zu motivieren, zu betreuen und in ihren Alltagsaktivit├Ąten zu begleiten. Sie vermitteln durch ihre Anwesenheit und in Gespr├Ąchen Sicherheit und Orientierung.

 

Was Sie brauchen:

  • Empathie
  • Freude am Umgang mit ├Ąlteren Menschen
  • Teamf├Ąhigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Hauptschulabschluss
  • Gesundheitliche und pers├Ânliche Eignung
  • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Vierw├Âchiges Praktikum in einer Altenhilfeeinrichtung

 

Zugelassen werden Bewerber*innen, die nach Eignungsfeststellung durch die Berufsfachschule f├╝r Altenpflegehilfe ├╝ber die Bundesagentur f├╝r Arbeit oder das Jobcenter gef├Ârdert werden, d. h. einen Bildungsgutschein bekommen oder Selbstzahler sind.

 

Und los geht's!
Voraussichtlicher Ausbildungsbeginn ist Oktober/November jeden Jahres

 

Gef├Ârdert durch

Copyright AWO Bremerhaven 2021