Besondere Wohnform Haus am Sollacker

Das Angebot der besonderen Wohnform „Haus am Sollacker“ richtet sich an Menschen, die psychisch erkrankt sind und aufgrund dessen vorübergehend oder längerfristig die intensive sozialpsychiatrische Fachassistenz in einer Wohneinrichtung mit umfassender Mitarbeiterpräsenz benötigen.

Im „Haus am Sollacker“ wohnen bis zu 60 Nutzer*innen in 35 Wohnplätzen im Kernhaus in der Stresemannstraße 244, in 8 Einzelapartments in der Stresemannstraße 242 und in 17 Wohnplätzen in Wohnungen für Einzelpersonen, Paare oder Wohngemeinschaften in der Nähe der Kerneinrichtung. Für Krisensituationen steht den Nutzer*innen der Außenwohnungen ein Notbettzimmer im Kernhaus zur Verfügung.

Die konkreten Assistenzangebote der Einrichtung basieren auf den vom Leistungsträger (z.B. Sozialamt) für die Nutzer*innen ermittelten und festgelegten Ziele und Maßnahmen. Die Intensität der Versorgung wird flexibel an die oftmals durch den akuten Krankheitsverlauf bestimmten Fähigkeiten und Bedürfnisse der Nutzer*innen angepasst. Die Versorgung beruht auf der Grundlage des SGB IX.

Ziel ist es, dass alle Nutzer*innen der Einrichtung eine möglichst eigenständige Lebensweise mit hoher Lebensqualität erlangen. Dazu gehört, dass sie unabhängiger von Hilfe werden und ihnen die soziale Teilhabe, auch außerhalb der Wohneinrichtung, möglich wird. Die Wohnform und die Assistenzleistungen sollen den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Nutzer*innen entsprechen.

Unser multiprofessionelles Team besteht aus Mitarbeiter*innen der verschiedenen Berufsgruppen mit Erfahrung in der Fachassistenz von psychisch erkrankten Menschen.

Copyright AWO Bremerhaven 2021