Psychosoziale Begleitung

Ein wichtiger Schritt zur Stabilisierung ist mit dem Beginn der Opiat-/Opioidsubstitutionsbehandlung geschafft. Doch nun warten viele Herausforderungen. Die psychosoziale Begleitung bietet substituierten Menschen individuelle Unterstützung und Begleitung bei der Entwicklung neuer Lebensperspektiven an.

 

Ziel der psychosozialen Beratung (n. S. B. Gahleitner, Sozialarbeiterin, Sozialarbeitswissenschaftlerin und Psychotherapeutin)

„Ziel ist die Verbesserung der Lebensbewältigung und -gestaltung, der Persönlichkeitsentfaltung, der psychosozialen Gesundheit und der Orientierung in der (Lebens-)Welt und dem (Lebens-)Umfeld.“

 

Unser Hilfsangebot umfasst alle psychosozialen Lebensbereiche und richtet sich nach dem Bedarf der Ratsuchenden. Selbstverständlich gilt die Schweigepflicht.

 

Konkret unterstützen wir Sie bei Beratungs-, Gesundheits-, Wohnungs-, Straffälligen-, Kindeswohl- und Behörden-Angelegenheiten und bei der Schuldenregulierung. Wir bieten Hilfe bei der Entgiftung und Arztbesuchen, der Beantragung ambulanter oder stationärer Therapie, bei Wiederaufnahme cleaner Kontakte - zum Beispiel zur Familie - und unterstützen Sie bei der Arbeit und in der Freizeit.