08.03.2013
Mentorenprojekt "MeBBs" startet

Am 5. März 2013 war es soweit. Das Mentorenprojekt für BürgerInnen Bremerhavens – MeBBs – feierte in der Stadtbibliothek Bremerhaven seinen offiziellen Projektstart. Zahlreiche Gäste aus den unterschiedlichsten Bereichen versammelten sich, um diesen Anlass zu begleiten und das Projekt näher kennenzulernen. Migrantenorganisationen waren dabei ebenso vertreten, wie MitarbeiterInnen des Magistrats, Vertreter der Politik, unter ihnen auch der zuständige Regionalkoordinator des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Förderer von MeBBs.

Seit sechs Monaten arbeitet das Projektteam der Arbeiterwohlfahrt Bremerhaven, bestehend aus Yasemin Kesti und Leyla Weiß, Hand in Hand mit festen Kooperationspartnern an der Umsetzung von MeBBs. Das Projekt richtet sich an alle BürgerInnen unserer Stadt (MentorInnen), die im Rahmen eines Ehrenamtes die soziale Integration von zugewanderten MigrantInnen (Mentees) aktiv unterstützen und begleiten möchten. Dabei werden Patenschaften gebildet, die lebenspraktische und alltägliche Belange in das Blickfeld rücken, um den Mentees das Einleben in Bremerhaven zu erleichtern. Durch Schulungsangebote werden die MentorInnen mit ihrer Aufgabe vertraut gemacht, um wichtige Themenfelder, die im Zusammenhang mit den Bedürfnissen von neuzugewanderten MigrantInnen stehen, kennenzulernen.

Soziale Integration durch Austausch, Dialog und ein Umgang miteinander auf Augenhöhe. Hier liegt das Potential von MeBBs, denn das Ziel ist es Bremerhaven für alle zugänglich zu machen und ein friedliches, respektvolles und offenes Miteinander durch das Engagement aller zu erreichen.

Dank des Einsatzes vieler Akteure unserer Stadt, die dem Projekt im Vorfeld unterstützend zur Seite standen, konnte die Bedeutung von MeBBs für Bremerhaven auch durch die Worte des Stadtrats Klaus Rosche, des Vorstands des Bremer Integrationsrates und Mitglied des Rat für ausländische Mitbürger, Daniel Soares, sowie des Geschäftsführers der Arbeiterwohlfahrt, Volker Tegeler, herausgestellt werden.

Interessierte BürgerInnen, die im Rahmen des Ehrenamtes als MentorInnen das Projekt begleiten möchten sind genauso wie interessierte ZuwanderInnen, die Unterstützung benötigen, herzlich eingeladen sich bei der Arbeiterwohlfahrt zu melden.

Telefon: 0471 - 9547-249
Email: info.mebbs@awo-bremerhaven.de